Softskills24 Org

Job and personal growth

Tue01242017

Last updateWed, 14 May 2014 12pm

Mut zur neuen Lebens und Berufswahl

Vor nicht allzu langer Zeit hatte ich ein Mentoringaustausch in meinem Kundschaft, der mit Kontaktadressen (Leads) seinem Bereich einen Pep verliehen haben wollte. Es gab verschiedenartige beliebige private Anknüpfungspunkte für die Herstellung einer Zutrauensbasis in dem Telefonanruf, sodass er mir einiges aus seinem Geschäftsleben erzählte.

Er hatte eine schön dotierte Stelle aufgegeben, resituierte in eine ca. 200km ferne Ortschaft, um eine selbständige Tätigkeit, sein eigenes Geschäft, aufzubauen. Der Interessent sagte mir in groben Zügen, wie es dazu kam.

Er hatte von Neuem einen verlust zufügenden Tag im Büro gehabt, war von seinem negativen Vorgesetzten zugesetzt worden und verliess seinen Arbeitsplatz beizeiten, unter Preisgabe auf (zum wiederholten Male) unbezahlte Überstunden.

Er setzte sich zur Beschäftigung ans Web und stiess beim Surfen auf einen für ihn wesentlichen Satz: Das zu tun, was Sie mögen, ist der Eckstein des Reichtums in Ihrem Leben. Der Satz stammt von Dr. Wayne Dyer einem profilierten Dichter und Lehrbeauftragten in der Kategorie des persönlichen Wachstums.

Mein Interessent wunder te sich, diesen Satz auf unserer Internetseite zitiert zu sehen. Einige Tage nachher warf er seinem Chef den Job hin. Er stellte seine Eigentumswohnung zum Verkauf und zog um. Er tat, wie von Dr. Dyer angeraten, nämlich das, was er liebte, nur, der Reichtum blieb aus. Er erinnerte sich an unsere Onlinepräsenz, woran er dann anrief, um mit mir über Marketingmaßnahmen für sein Geschäft zu sprechen.

Ich habe etliche Menschen in meinem Geschäftsleben bekanntschaft gemacht, die taten, was sie liebten und der Reichtum ausblieb.

Doch kenne ich auch eine große Anzahl Leute, die mit dem, was sie beruflich tun durch und durch niedergedrückt sind, aber das Geld fliesst jedweden Monat in Form eines Verdienstnachweises. Offensichtlich ist dementsprechend mehr dran, als der schwungvolle Werbespruch vorrangig anmutet.

Powered by