Softskills24 Org

Job and personal growth

Tue03022021

Last updateWed, 14 May 2014 12pm

Moderne Beziehung

Wechselwirkung zwischen Individuum und Umwelt

Die Bestimmungsfaktoren der Weiterentwicklung sind Vererbung, Soziale Umgebung und Selbststeuerung.

Vererbt sind strukturell-erbliche wie noch individuell-genetische Besonderheiten, ferner gewisse Instinkte und Erbaggregationen. Aufgrund der Reifung entwickeln sich die Erbanlagen im biodynamischen Bereich und gestalten die Basis und Bedingung für die Realisierung neuer Auftretensformen, beispielsweise Gehen, Reden, Denken.

Kind - Auseinandersetzung nehmen im Lebensalter zu

Spiel und unbeschwertes Agieren ist prägnantes Handeln des kleinen Einzelwesens. Es lernt folglich, sich in seiner Umgebung zu orientieren, mit Stoffen und Objekten umzugehen, eigene Inspirationen werkrealisierend zu realisieren und subjektiv Erlebtes zu verarbeiten.

Zum Start ist das Spiel durchweg zweckfrei, nach und nach werden aber immerzu prägnanter bestimmte Ziele anvisiert.

Existenzthemen-Erwachsenenlebensabschnitt

Die Reflexion des Erwachsenenalters als ein Lebensalter, in dem sich der Mensch mit festgelegten Bestehensthemen auseinanderzusetzen hat, scheint adäquate Betrachtungsweise. Metier, Angehörige, die Struktur der Gewohnheiten und andere von vielfältigen Urhebern in dieser Rubrik angesiedelte Themen schildern das Erwachsenenlebensalter als eine Zeitdauer,

Gruppenverbindung-Pubertät II

Die Interaktion zu den Gleichaltrigen, zur so geheißenen 'peer-group', hat in der Adoleszenz eine herausragend besondere Bedeutung. Sie ist eine wichtige Strebe im Ablösungsverlauf — was die Erziehungsberechtigten an Halt und Geborgenheit in der Kindheit überlieferten, das wird nun teils vermöge der Gruppe der Gleichaltrigen zugesichert. Die Annäherung mit der Generation ist zudem essenziell für die Stabilisation des des Selbstvertrauens, die Selbstprofilierung in der Gesamtheit, welche wir als verschachtelten Prozess interpretieren können.

Erstes Lebensjahr von Kindern - Aktionsradius und Relation

Beweglichkeit: Das Kind 'lernt' sitzen und stehen und expandiert in erster Linie kriechend seinen Aktionsradius.

Kognitive Reifung: Die Dingauffassung tritt in Erscheinung, überdies: der sensomotorische Verstand (Gerätschaftsdenken) konzipier sich.

Das wichtigste Spezifikum dieser Periode ist eine detektierbare Anhänglichkeit an die unentwegte Pflegeperson;

Grundlegendes in der Entwicklung von Kindern

Die Evolution der Persönlichkeit ist ein einbeziehender Prozess, das heißt: die daran beteiligten Kriterien stehen in enger reziproker Beziehung. Im einzelnen Leben vermögen die verschiedenartigen Aspekte indes eine unterschiedlich große Maßgeblichkeit haben:
 
Anlage (Gene)

Das Kleinkind- und Vorschulalter

Hat ein Kind in dieser Phase keine Opportunität zu belastbaren Kontakten, sind Dauer schäden in erhoben wahrscheinlich. In der elementaren Zeit von sechs bis acht Monaten bis zu 1 1/2 Jahren antwortet das Kind unterdies auch charakteristisch auf die Mutter,

Powered by