Softskills24 Org

Job and personal growth

Tue10172017

Last updateWed, 14 May 2014 12pm

Moderne Beziehung

Entwicklung-Elementare Wissenschaft des Menschen

Die Entwicklungspsychologie ist eines der wichtigen Wissenschaftsräume der Psychologie. Sie bearbeitet gesetzmäßige Wandlungen der Verhaltens- und Erlebensweisen und der Leistungen im Verlaufe des menschlichen Lebens. Fortentwicklung wird dabei als komplexer, progredienter Hergang von Wechselbeziehungen und Bestimmungsfaktoren verstanden.

Die maßgeblichen Entscheidungsfaktoren der Weiterentwicklung sind die Anlage, die Umwelt und die besondere Selbststeuerung.

Weiterentwicklung des Menschen im ersten Altersjahr - Außerordentliche Bedeutung

Das erste Altersjahr ist von außerordentlicher Bedeutung für die Weiterentwicklung des Menschen. Realisierung beginnt aber keineswegs erst nach der Niederkunft, statt dessen bereits vorher. Über die vorgeburtliche (pränatale) Fortentwicklung verstehen wir, daß diese mit einer sehr großen Geschwindigkeit abläuft:

Schon der Embryo besitzt alle inneren Organe, und am 43. Tag ist die Beschaffenheit des Gehirns schon komplett ausgebildet.

Erstes Jahr-Kind - Dynamik der Sprache

Die Perzeption ist zu Anfang umfassend und fixiert sich zunächst allein an die Stärke, keinesfalls an die Qualität der Umweltreize. In der Rückmeldungsphase formt erstes Observieren, wobei dem menschlichen Konterfei besondere Konzentration geschenkt wird (die Augen bieten Hinweiseigenschaft).

Kinder-Die Reifung der Persönlichkeit

Die Reifung der Persönlichkeit ist ein einbeziehender Prozess, das bedeutet: die daran eingebundenen Faktoren stehen in enger wechselseitiger Relation. Im einzelnen Bestehen können die verschiedenen Aspekte aber eine unterschiedlich ins Gewicht fallende Bedeutsamkeit haben:
 
Anlage (Gene)

Sozio - kulturelle Aspekte (Einwirkung der Familie, der weiteren Umwelt
und des Kulturkreises auf das Einzelwesen)

Kinder und der Erziehungsstil der Eltern

Mit 5 Jahren können Kinder ihre Performanz grundsätzlich relativ realistisch beurteilen, wenn auch die Leistungsbereitschaft je nach Entwicklungsstand sehr verschieden ist. Leistungsbereitschaft ist abhängig von der Lebenskraft des Kindes sowie vom pädagogischen Stil der Eltern. Ermutigung,

Das Kleinkind- und Vorschulalter

Hat ein Kind in dieser Phase keine Opportunität zu belastbaren Kontakten, sind Dauer schäden in erhoben wahrscheinlich. In der elementaren Zeit von sechs bis acht Monaten bis zu 1 1/2 Jahren antwortet das Kind unterdies auch charakteristisch auf die Mutter,

Kind - Schichtverbundenheit beim Erziehungsstil

Mit 5 Jahren können Kinder ihre Effektivität grundsätzlich recht vorurteilsfrei werten, wenn auch die Leistungsbereitschaft von Person zu Person äußerst verschieden ist. Leistungsbereitschaft ist abhängig von der Lebhaftigkeit des Kindes wie noch vom Erziehungs Stil der Erziehungsberechtigten.

Powered by