Softskills24 Org

Job and personal growth

Fri04202018

Last updateWed, 14 May 2014 12pm

Moderne Beziehung

Bezug zur Wirklichkeit von Schulkindern

Viele Störungen der emotionalen und sozialen Fortentwicklung von Schulkindern,  wie selbstredend genauso von Heranwachsenden, gehen auf Misserziehung im Elternhaus zurück. Mittlerweile sind Modelle entwickelt worden, welche die Abhängigkeit zwischen gewissen Fehlresponsionen von Kindern und Fehlerziehungsformen der Erziehungsberechtigten aufzeigen sollen.

Leistungsabgabe im Schulalter-Motivation

Der Wechsel von der größtenteils heteronomen zur stärker selbstbestimmten Anregung vollzieht sich im wesentlichen bei dem Wandel des Schulkindes zum elementaren Wirklichkeitssinn. Der Wandel findet bei Mittel- wie auch Oberschichtnachwuchs wie noch bei Mädchen früher statt denn bei Unterschichtnachwuchs und Jungen.

Vorgeburtliche Entfaltung und Entwicklung des Menschen

Das erste Lebensjahr ist von außergewöhnlicher Relevanz für die Entwicklung des Menschen. Verwirklichung beginnt aber nicht erst nach der Geburt, statt dessen bereits vorher. Über die vorgeburtliche (pränatale) Entfaltung verstehen wir, daß diese mit einer extrem großen Geschwindigkeit abläuft:

Bereits der Embryo verfügt über jegliche inneren Organe, und am 43. Tag ist die Beschaffenheit des Gehirns schon komplett ausgebildet.

Adoleszenz und Verbindung zu Gleichaltrigen

Die Verbindung zu den Gleichaltrigen, zur so geheißenen 'peer-group', hat in der Adoleszenz eine hervordringend besondere Bedeutung. Sie ist eine wichtige Stütze im Ablösungsgeschehnis — was die Erziehungsberechtigten an Halt und Geborgenheit in der Kindheit überlieferten, das wird jetzt stellenweise mithilfe der Gruppe der Gleichaltrigen gewährleistet.

Powered by