Softskills24 Org

Job and personal growth

Wed12132017

Last updateWed, 14 May 2014 12pm

Manifestation- Entwicklungspsychologie

Die Entwicklungspsychologie ist eines der gewichtigen Forschungsbereiche der Psychologie. Sie beschäftigt sich mit den gesetzmäßigen Varianten der Handelns- und Erlebensweisen und der Performanzen im Verlaufe des menschlichen Lebens. Umsetzung wird hierbei als diffiziler, progredienter Vorgang von Interaktionen und Einflussfaktoren begriffen.

Die entscheidenden Bestimmungsgrößen der Realisierung sind die Anlage, die Umwelt und die separate Selbststeuerung. Die Relevanz der genetischen Anlagefaktoren wurde zu keinem Zeitpunkt bestritten, hingegen vor allem seinerzeitig stark überbewertet.

Reifung ist mehr als das ausschließliche 'In Präsenz-Treten' veranlagter Kennzeichen. Alternativ als beim Tier kommt in der Entwicklung des Menschen dem Umwelt- bzw. Lernfaktor eine entscheidende Maßgeblichkeit zu.

Die Umgebung hat dabei mehr als einzig eine auslösende Funktion:

Erst in Beziehung mit der Sozialen Umgebung können die essenziellsten Ausrichtungshilfen des Menschen — Sprache, Gewissen, Beziehung- und Bindungsfähigkeit ebenso wie die Intelligenz — entwickelt und geformt werden.

Dass der Plastizität mittels der einzelnen genetischen Veranlagung gewisse Grenzen gesetzt sind, konstatieren Untersuchungen über die Lebendigkeit, die Sensibilität, die Intelligenz usw., die klarstellen, daß eine obere Begrenzung offenbar besonder durch Erbfaktoren gegeben ist.

So zentral das Kooperieren von Anlage und Umwelt auch ist, der Mensch ist keinesfalls das Elaborat aus diesen, sondern hat — zufolge des Individuums in unterschiedlicher Manifestation — die Opportunität, sein 'Verwirklichungsschicksal' mitzugestalten.

Die selbststeuernden Tendenzen proklamieren sich im Willen, sein Leben nach festgelegten Zielen oder Plänen zu systematisieren, sich selbst zu effektuieren, bestimmte Lebensumstände zu modifizieren und nach eigenen Vorstellungen zu realisieren.

Die Entwicklungspsychologie steht in einem konzentrierten Informationsaustausch mit allen essenziellen Wissenschaften vom Menschen:

Sie stützt sich auf Grundprinzipien der Genetik, der Menschenkunde, der vergleichenden Ethologie und kolaboriert mit der Allgemeinen, der Lern-, der Sozial- und anderen Fachgebieten der Psychologie. Ihre Forschungsresultate werden vor allem der pädagogischen Seelenkunde und der psychologischen Betreuungsarbeit zu Grunde gelegt.

Powered by