Softskills24 Org

Job and personal growth

Sat06242017

Last updateWed, 14 May 2014 12pm

Marketing

Marktsaturation und Salesstagnation

Bei der Dynamik hin zu einem heutigen Marketing lassen sich drei Reifungsphasen ob der Ausrichtung in der Unternehmensorganisationspolitik herauskristallisieren: Produktionsorientierung, Verkaufsausrichtung und Kunden- bzw. Marketingorientierung.

Umsatzerlöse und Kosten- Kommunikations- und Distributionspolitik

Kommunikationspolitik (Kommunikations-Mix)

Änderung der Werbeausgaben um ... %
Prinzipielle Veränderung der Medienpolitik

Querschnittsregler-Produkt-Manager

Die Essenz der Linien-Organisation besteht darin, dass eine untergeordnete Stelle jeweilig lediglich von einer übergeordneten Stelle (Prinzip der Unität der Auftragserteilung) Weisungen erhält.

Für die Aufgabenvollziehung des Produkt-Managers offenbaren sich diese Vorgaben des Einliniensystems als Behinderung, indem sie zu der Methode des Produkt-Managers als "Querschnittsregler" in Unvereinbarkeit stehen. Der Produkt-Manager muss ja produktrelevante Arbeiten horizontal durch alle Funktionalitätenteilbereiche der Unternehmensorganisation abstimmen.

Ständige Einleitung neuer Fabrikate- Produkt- und Programmpolitik

Es wird häufig leichter und hierbei weniger risikoreich sein, ein lahmem liegendes oder mild degressives Produkt zu reanimieren, als ein vollkommen neues Erzeugnis im Markt zu platzieren. Die Aufbietung der vielmals noch erheblichen Reserven bei vorliegenen Elaboraten erfordert aber ebenso eine äußerst systematische Gangart im Relaunch-Prozess.

Zielrealisierung-Sales Promotion

Nahe Advertisement und Public Relations bildet die Sales Promotion den dritten Konstituenten innert der Kommunikationspolitik. Die Verkaufsförderung — deckungsgleich mit der amerikanischen Notation „Sales Promotion" — beherbergt der Absatz kurzzeitig aktivierende Aktionen.

Aus der Blickrichtung des Produzenten richtet sie sich an drei Abnehmerkreise: Vertriebskräfte (Außendienst), Absatzmittler und Endabnehmer.

Umsatzentfaltung und Relaunch-Handlungen

Es wird häufig leichter und dabei minder risikoreich sein, ein stockendes oder mild rückläufiges Produkt wiederzubeleben, als ein vollständig neues Elaborat im Markt zu platzieren. Die Aufbietung der mehrfach noch erheblichen Reserven bei gegebenen Erzeugnissen erfordert aber ebenfalls eine äußerst systematische Gangart im Relaunch-Prozess.

Produkt-Ausschlaggebende Punkte

Kerngehalt des Produktbegriffs

Aus absatzwirtschaftlicher Sichtweise ist jedoch bei einem Produkt nicht so sehr der technische Gesichtspunkt ausschlaggebend, stattdessen eher die mit dem Produkt denkbare Sinnhaftigkeitstiftung für den Kunden.

Powered by