Softskills24 Org

Job and personal growth

Wed02222017

Last updateWed, 14 May 2014 12pm

Marketing

Zeitgemäßes Marketing und die drei Fortentwicklungsphasen

Bei der Entfaltung hin zu einem zeitgemäßen Marketing lassen sich drei Fortentwicklungsphasen auf Grund der Orientierung in der Unternehmensspolitik betonen: Produktionsorientierung, Verkaufsausrichtung und Kunden- bzw. Marketingorientierung.

Dispositionsverfahren und Eventualdisposition

Planungskonsistenzen bezüglich ihrer Elastizität

Die sich durchgehend wandelnden Verkaufsbedingungen bringen für die Marketingplanung ansehnliche Probleme mit sich. Es sind dagegen verschiedene Planungstechniken konstruiert worden, um die

Produkt-Ausschlaggebende Punkte

Kerngehalt des Produktbegriffs

Aus absatzwirtschaftlicher Sichtweise ist jedoch bei einem Produkt nicht so sehr der technische Gesichtspunkt ausschlaggebend, stattdessen eher die mit dem Produkt denkbare Sinnhaftigkeitstiftung für den Kunden.

Abstimmungskomplexe-Distributionspolitik

Die Distributionspolitik bildet eine der vier abstützenden Stützen im Marketing-Mix abgesehen von der Produkt- und Programmpolitik, Entgeltpolitik und Kommunikationspolitik. Inhalt und Rolle der Distributionspolitik ist in der Überbrückung der zwischen Hersteller und Endkunde bestehenden Weite zu sehen.

Reaktion auf Preismaßnahmen der Konkurrenten

Im Zusammenhang der Konzeption von Preismodifikationen bzw. Reaktion auf Preismaßnahmen der Konkurrenten ist es für die Organisation unerlässlich, zusätzlich zu der langfristigen Preisuntergrenze (Vollkostendeckung) gerade gleichfalls seine kurzfristige Preisuntergrenze zu kennen. Bei der Verfolgung dezidierter Ziele mag es für eine kurze Zeit angemessen sein, sich mit der Deckung der wandelbaren Kosten zufrieden zu geben.

Neue Produkte-Produktüberholung

Das Instrument der Produktpolitik nimmt eine essentielle Stellung in der Marketingpolitik einer Unternehmung ein. Entscheidungen für Produkte und das komplette Produktprogramm gehören unanfechtbar zu den gewinnorientierten Grundsatzentscheidungen.

Strategie von Mono-und Sortimentsmarken

Monomarken

Die Monomarke wird mit einem maßgeschneiderten Marketingprogramm zu einer eigenständigen Warenpersönlichkeit aufgebaut.

Sortimentsmarke

Bei der Sortimentsmarkenpolitik wird ein singulärer, alle Erzeugnisse der Firma umfänglicher 'Familienname' ausgesucht.

Powered by