Softskills24 Org

Job and personal growth

Mon02202017

Last updateWed, 14 May 2014 12pm

Finanzen

Anlagegrundannahme - Wertpapierdisposition

Die Anlagegrundannahmen im Einzelnen: Zuverlässigkeit

Gewissheit meint: Beibehaltung des angelegten Vermögens. Die Sicherheit einer Kapitalanlage hängt von den Eventualitätenn ab, denen sie ausgesetzt ist. Diesbezüglich zählen verschiedene Aspekte, wie etwa die Bonität des Schuldners, das Kurswagnis und - bei Auslandsdispositionen - die politische Beständigkeit des Anlagelandes sowie das Währungsrisiko.

Eine Hebung der Sicherheit können Sie vermöge einer ausgewogenen Aufteilung Ihres Kapitals erreichen.

Konjunkturrisiko und Konjunkturlagezyklus

Bei dem Konjunkturrisiko wird die Gefahr von Kursverlusten verstanden, die folglich auftreten, dass der Finanzier die Konjunkturlageentwicklung nicht oder nicht zweifelsfrei bei seiner Prädispositionsentscheidung berücksichtigt und als Folge zum falschen Augenblick eine Wertpapieranlage tätigt oder Wertpapiere in einer negativen Konjunkturphase hält.

Vermögen - Fonds als kollektive Anlage

"Fonds" sind ganz undifferenziert gesprochen Vermögen zur kollektiven Anlage.

Rechtlich und wirtschaftlich mögen solche Fonds sehr differenzierend gestaltet sein. So mögen sich zum Beispiel Anleger zu Personengesellschaften, beispielsweise einer KG, zusammenschließen, um kollektiv mit eigenen Mitteln und/oder mit Kreditmitteln dezidierte Objekte zu kaufen bzw. zu gestalten.

Fonds - Vermögen zur kollektiven Anlage

"Fonds" sind ganz verallgemeinernd gesprochen Vermögen zur kollektiven Anlage.

Legal und wirtschaftlich können derartige Fonds sehr unterschiedlich gestaltet sein. So mögen sich zum Beispiel Anleger zu Personengesellschaften, beispielsweise einer Kommanditgesellschaft, zusammenschließen, um gemeinschaftlich mit eigenen Mitteln und/oder mit Kreditmitteln konkrete Objekte zu erstehen bzw. zu erschaffen.

Länderwagnis - Darlehensnehmer trotz eigener Zahlungsfähigkeit

Länderwagnis und Transferrisiko

Vom Länderfährnis spricht man, wenn ein landfremder Darlehensnehmer trotz eigener Zahlungsfähigkeit auf Grund abgängiger Transferfähigkeit und -willigkeit seines Sitzlandes seine Zins- und Tilgungsleistungen nicht fristgemäß oder schlechthin nicht bewirken kann.

Das Länderfährnis umfasst einerseits die Fährnis einer wirtschaftlichen, zum anderen die Fährnis einer politischen Instabilität.

Zertifikate und Ausgestaltung

Unter der Notation "Zertifikate" werden im Markt eine Vielzahl Produkte offeriert. Je nach Begeber können Zertifikate trotz gleichartiger Ausstaffierung verschiedene Namen führen. Genauso kann es vorkommen, dass verschieden ausgestaltete Zertifikate gleiche oder verwandte Produktbezeichnungen tragen.

Wertsteigerung und fremde Währung - Handelspapiere

Anleger sind einem Währungsfährnis ausgesetzt, sowie sie auf fremde Währung lautende Handelspapiere halten und der unterliegende Wechselkurs sinkt. Vermöge der Wertsteigerung des Euro (Entwertung der Auslandswährung) verlieren die in Euro taxierten fremdstaatlichen Eigentumsspositionen an Wert.

Zum Kursrisiko fremdstaatlicher Wertpapiere kommt angesichts dessen das Währungsrisiko hinzu - auch sofern die Papiere an einer deutschen Effektenbörse in Euro gehandelt werden.

Powered by