Softskills24 Org

Job and personal growth

Thu12142017

Last updateWed, 14 May 2014 12pm

Finanzen

Wirtschaftslagefährnis - Börsenkursverlust

Unter dem Wirtschaftslagefährnis wird die Gefahr von Börsenkursverlusten verstanden, die dadurch in Erscheinung treten, dass der Investor die Konjunkturentwicklung nicht oder nicht korrekt bei seiner Prädispositionsentscheidung berücksichtigt und dadurch zum falschen Zeitpunkt eine Wertpapierdisposition tätigt oder Wertpapiere in einer unguten Wirtschaftslagephase hält.

Der Konjunkturzyklus

Die Konjunkturlage stellt sich als zyklische Wellenbewegung um den längerfristigen geschäftlichen Wachstumspfad dar.

Entstabilisierende Vorkommnisse im politischen und sozialen System - Transferwagnis

Länderfährnis und Transferwagnis

Vom Länderrisiko spricht man, sofern ein ausländischer Darlehensnehmer ungeachtet eigener Solvenz auf Grund fehlender Transferfähigkeit und -bereitwilligkeit seines Sitzlandes seine Zins- und Tilgungsleistungen nicht pünktlich oder allgemein nicht vollbringen kann.

Das Länderwagnis umfasst einerseits die Gefahr einer wirtschaftlichen, zum anderen die Bedrohung einer politischen Unbeständigkeit.

Produktbedingungen und Einflussfaktoren

Notierung

Zertifikate werden zufolge der Ausgestaltung in Stück oder in V. H. protokolliert. Bei Stücknotierung können nur ganze Stücke besorgt werden. Ein Stück gleicht zumeist 100 € (zur Ausgabe), teils auch 1.000 €. Bei stück-notierten Einzelaktienzertifikaten mag es gleichfalls stattfinden, dass der Preis zur Edition des Zertifikats sich an der Börsennotierung der zugrunde liegenden Aktie ausgerichtet.

Investmentfonds und Handelszentrum

Investmentanteilscheine

Deutsche Festsetzungen für fremdländische Kapitalanlagegesellschaften am bundesdeutschen Handelszentrum

Fremdländische Investmentgesellschaften, die Produkte in der Bundesrepublik Deutschland öffentlich vertreiben,

Eigenverwahrung-Risiko bei Wertpapieren

Informationsgesuch ausländischer Aktiengesellschaften

Einerlei, ob landfremde Wertpapiere von vom Finanzinstitut im Inland oder im Ausland besorgt, abgestoßen oder aufgehoben werden: Die landfremden Wertpapiere unterliegen dem Rechtsgefüge des Landes, in dem die Besorgung,

Gewinnquelle - Aktien

Aktien: Die Aktie ist ein Anteils- oder Teilhaberpapier, welches ein Mitgliedschaftsrecht des Anteilseigners an einer Aktiengesellschaft in einem Aktienzertifikat verbrieft. Der Anteilseigner wird Mitbesitzer am Aktienkapital und hierbei Mitinhaber des Gesellschaftskapitals.

Die folgenden Teilbereiche behandeln die Aktien deutscher Institutionen. Die Rechte, über die Sie als Shareholder einer ausländischen Aktiengesellschaft verfügen, bedingen sich nach der Rechtsordnung des entsprechenden Landes.

Quanto-Struktur-Zertifikate

Kommerz

Zertifikate werden börslich sowie außerbörslich gehandelt. Der Ausgeber oder ein Dritter (Market Maker) stellen größtenteils während der vollständigen Laufzeit täglich fortwährend An-und Absatzkurse für die Zertifikate.

Powered by