Softskills24 Org

Job and personal growth

Sun08202017

Last updateWed, 14 May 2014 12pm

Kursnotierungswert und Gesellschaftskapital

In der Bundesrepublik Deutschland gibt es die Nominalwertaktie und die Stückaktie. Eine deutsche AG darf beileibe nicht beide Aktien anordnungen, stattdessen entweder alleinig Nennwertaktien oder ausschließlich Stückaktien ausstellen.

Nennwertaktien

Der Nominalwert der Aktie ist eine arithmetische Größe, die die Höhe des Teilbetrags am Gesellschaftskapital der AG darstellt.

Der Nennwert lautet auf einen konsistenten Kapitalbetrag. In der Bundesrepublik lautet der Nennwert auf 1 € oder ein Vielfaches davon.

Die Multiplikation der Nominalwerte mit der Quantität der emittierten Aktien ergibt das in der Satzung festgesetzte Gesellschaftskapital der AG. Die Beteiligungsrate des einzelnen Aktienbesitzers entspricht dem Verhältnis der von ihm gehaltenen Menge seiner Aktiennominalwerte im Verhältnis zu den gesamten Nennwerten (Grundkapital).

Stückaktien

Obendrein, eine Stückaktie repräsentiert einen determinierten Teilbetrag des in der Satzung festgelegten Gesellschaftskapitals. Im Unterschied zur Nominalwertaktie wird der Anteil jedoch bei weitem nicht in einem Kapitalbetrag ausgedrückt; die Aktienunterlagen lauten vielmehr auf eine eindeutige Stückzahl von Aktien, bspw. 10 oder 1000 Stück Aktien.

Die Beteiligungs quote des einzelnen Aktionärs und im Zuge dessen der Umfang seiner Rechte ergibt sich aus dem Verhältnis der von ihm gehaltenen Aktienstückzahl zu der in der Gesamtheit emittierten Aktienstückzahl. Der auf die einzelne Aktie entfallende anteilmäßige Betrag des Gesellschaftskapitals muss zumindest 1 € ergeben.

Nennwertaktien und Stückaktien sind nur alternative Wege, das Teilnahmeverhältnis am Gesellschaftskapital der Gesellschaft auszudrücken. Bestimmt die Hauptversammlung einer Gesellschaft den Umbruch von der einen zur anderen Aktienanordnung, so resultieren ökonomisch und wertmäßig keinerlei Unterschiede, unterdessen die in der Satzung festgesetzte Stückzahl der ausgegebenen Aktien und das Grundkapital unberührt bleiben.

Für die Finanzanlage in Aktien ist unbeträchtlich, inwieweit es sich um eine Nennwertaktie oder eine Stückaktie handelt. Die Kursnotierung der Aktie steht damit in keinem Aufeinanderbezogensein. Er weicht weiters wiederholend vom Nominalwert ab. Der Kursnotierungwert einer Aktie entstammt aus Angebot und Nachfrage und versinnbildlicht auch die Wachstum und Reduzierung im Kapital der Aktiengesellschaft.

Powered by