Softskills24 Org

Job and personal growth

Wed08232017

Last updateWed, 14 May 2014 12pm

Finanzen

Inflationswagnis - Realverzinsung als Orientierungsgröße

Das Inflationswagnis beschreibt die Bedrohung, dass der Finanzier aufgrund einer Geldentwertung einen Vermögensschaden erleidet. Dem Risiko unterliegt zum einen der Realwert des vorliegenen Vermögens, zum anderen der tatsächliche Gewinn, der mit dem Kapital erzielt werden soll.

Obligationsbedingungen - Emittenden und Finanzier

Ausstattung

Die Ausstaffierungsmerkmale einer Anleihe sind in den so benannten Obligationsbedingungen (Emissionsbedingungen) detailliert aufgeführt: Ebendiese dokumentieren sämtliche für die Anleihe und die Rechtsbeziehungen unter Emittenten und Finanzier wichtigen Details. Dazu zählen neben dem Fassungsjahr speziell die folgenden Merkmale:

Ablaufzeit
Währung
Rückzahlung

Aktionär und Institution - Aktien

Eigneraktien

Inhaberaktien lauten keineswegs auf den Namen, statt dessen auf den jeweiligen Eigentümer. Bei Eigentümeraktien ist ein Eigentumsaustausch ohne besondere Formalien ausführbar.

Namensaktien

Namensaktien werden prinzipiell auf den Namen des Aktionärs in das Aktienbuch der AG eingetragen.

Konjunkturrisiko und Konjunkturlagezyklus

Bei dem Konjunkturrisiko wird die Gefahr von Kursverlusten verstanden, die folglich auftreten, dass der Finanzier die Konjunkturlageentwicklung nicht oder nicht zweifelsfrei bei seiner Prädispositionsentscheidung berücksichtigt und als Folge zum falschen Augenblick eine Wertpapieranlage tätigt oder Wertpapiere in einer negativen Konjunkturphase hält.

Stimmrecht und Aktienbesitzer

Inhaberaktien

Besitzeraktien lauten nicht auf den Namen, stattdessen auf den jeweiligen Eigner. Bei Eigneraktien ist ein Eigentumsaustausch ohne besondere Formalitäten ausführbar.

Namensaktien

Namensaktien werden generell auf den Namen des Aktienbesitzers in das Aktienregister der Aktiengesellschaft eingetragen.

Bonität - Fremdländische Debitoren und Länderrisiko

Länderrisiko und Transferfährnis

Vom Länderrisiko spricht man, sofern ein fremdländischer Debitor ungeachtet eigener Bonität auf Grund abgängiger Transferfähigkeit und -bereitwilligkeit seines Sitzlandes seine Zins- und Tilgungsleistungen nicht rechtzeitig oder schlechthin nicht erzielen kann.

Das Länderwagnis umfasst einerseits die Fährnis einer kommerziellen, zum anderen die Fährnis einer politischen Unbeständigkeit.

Kursbarrieren

Sonderkonstruktionen sind bspw. Handelspapieranleihen auf zwei ausgewählte Aktien (so benannte Two-Asset-Aktienanleihen) oder zusätzlich Knock-in-Aktienanleihen. Bei Letzteren ist keineswegs bloß die Börsennotierung des Basiswerts bei Fälligkeit für eine Rückzahlung in Basiswerten ausschlaggebend, sondern obendrein noch eine weitere Kursbarriere, die der Basiswert während der Ablaufzeit erreichen bzw. unterschreiten muss. Ist das nicht der Umstand, wird der Nominalbetrag zurückgezahlt.

Powered by