Wirkungsbandbreite des Produktmanager's

Beschäftigungsziele und -eigenschaften des Produktmanagers

Kontrollfunktionalität

Die Kontrollfunktionalität erstreckt sich konkret auf eine produktbezogene Aufsicht der Umschlags- bzw. Verkaufsergebnisse (meist bis in die einzelnen Absatzsbezirke hinein), die Deckungsbeitrags- und Kosten entwicklung, besonderer Werbe- und Vertriebsförderungsaktionen betreffend ihrer Vertriebswirkung und dgl. mehr.

Zufolge manifestierter Schwankungen und einer durchgeführten Antezedenzanalyse sind darauffolgend korrespondierende Modifizierungmaßnahmen im Sinne einer Rückmeldung-Reaktion einzuleiten.

Informationsmethode

Der Produkt-Manager muss ein fabrikatbezogenes Datenansammlungssystem konstituieren. Er erfasst, speichert, analysiert und interpretiert alle für sein Produkt relevanten Informationen und bildet ein Produkt-Informations zentrum. Der Produkt-Manager ist sowohl Eingangsstelle für fabrikatspezifische Daten als ebenso Sender in Richtung anderer Rollenbereiche oder zur Direktion.

Initiativmethode

Vom Produkt-Manager müssen die Stimulanzen ausgehen, sei es für das Neuproduktgeschäft oder für die Forcierung der im Markt schon etablierten Fabrikate. Er ist der Antrieb, der Ideen aufgreift und weiterverfolgt, Aktionen zur Gewinnaufwertung bzw. Ausgabensenkung (z. B. vermöge Wertanalysen) anregt und Erzeugnisse zeitgerecht aus dem Markt zurückzieht, sowie sie aussichtslos geworden sind.

Innovationseigenschaft

Jedes Fabrikatprogramm lebt von neuen Gedanken. Dies gilt desto mehr in der gegenwärtigen Zeit mit dem hastenden Wechsel in den Bedürfnissen und Wünschen der Verbraucher. Die Innovationsfunktion des Produkt-Managements zeigt sich vor allem in der perpetuierlichen Anpassung des Angebots verändernde Marktverhältnisse.

Es ist folglich erforderlich, ein realistisches Bild über seine Wege und Grenzen aus der Ansicht der Praxis zu zeichnen. Weder dem Produkt-Manager noch der Firma kann damit gedient sein, für das Produkt-Management einen Erwartungshorizont aufzubauen, der schier nicht oder nur unter idealtypischen — und hierbei praxisfernen — Bedingungen zu erlangen ist.

Adäquat erscheint es vielmehr, die vorurteilsfreie Wirkungsbandbreite des Produkt-Managers darzulegen und begleitend die unbedingt erforderlichen Vorbedingungen für eine verlustfreie Beschäftigung aufzuzeigen.


 

You may also be interested in: