Einkauserlebis für Kunden oder auch "Experiential Marketing"

Experiential Marketing, im Kern:'experience', und meint: dem Kundenkreis ein Einkaufserlebnis zu widmen. An dieser Stelle sind manche Fakten zu den Prämissen, sowie dazu, warum solche Vermarktungsstrategien ab und zu siegreich sind, während übrige 'floppen'.

Diese Kategorie der Kommerzialisierung bemüht sich um die Aktivierung einer Reihe von Sinneswahrnehmungen, um Gedanken und Emotionen zu stimulieren, die mit Behagen, Genuß, Komfort und konkomitierender Durchführbarkeit der Produkteapplikation zu tun haben.

Dabei ist es notwendig, dass der Vermarkter ausreichend gute Kenntnis des Kaufverhaltens plus der Einstellungen seines Kundenkreises hat. Je höherwertig diese Ahnung ist, desto besser lässt sich der Verbraucher zu einer Kaufentscheidung führen und steuern.

Experiential Marketing adhibiert dabei angebrachte und möglichst vielfache Wahnehmungskanäle. Aufflackernde Bildschirmanzeigen und Medien-Werbespots, kräftige visuelle Elemente auf Internetpräsenzen oder auf gedruckten Werbebannern sind Notwendigkeiten, um visuelles Aktivieren  zu animieren und das Aufmerksamkeitsniveau zu potenzieren.

Die Schilderung von Sehnsüchten und das Hervorrufen schöner Erlebnisse und Reminiszenzen gehören dazu. Ebendiese Elemente bezwecken die Generierung einer Kunden-Fabrikat-Beziehung, die Wunsch nach dem Produkt weckt und trägt, und wohl tunlichst mit Wiederhol-Charakter.

Ebendiese Marketing Funktion spricht den Kundenstamm auf multipele Ebenen der Kognition an und lässt sich daher manierlich in zeitgenössische Marketing- und Verkaufsstrategien einbeziehen. Aufgrund der allerorts merklichen kürzeren Betrachtungsspannen der Kunden ist es für Marketingmaßnahmen wichtig, geradlinig vorteilhaft Anmutung zu machen. ...sonst verpasst man die Verkaufsanlass.

Es gibt derzeit moderne Methoden auf dem Markt, das es ermöglicht, die einmal gut intakten 30-Sekunden Spots in Radio und TV zu verhindern.

Als Abschluss jener Vorstellung en bleibt: Die Berücksichtigung des Kunden, ob per Druckerzeugnisse, dem Web oder TV sofort zu beanspruchen und deren Betrachtung lange genug zu binden, um einen immerwährenden Eindruck zu machen.

Darin liegt das extravertierte Hauptziel von Experiential Marketing. Es geht danach darum, alle zur Zielrealisierung günstigen Wahrnehmungskanäle zu realisieren, damit eine Interaktion schnell und wie geschmiert aufgebaut wird.

 


 

You may also be interested in: