Softskills24 Org

Job and personal growth

Sun04302017

Last updateWed, 14 May 2014 12pm

Ohne Mitleid kein Gemeinsames - Einfühlungsgabe

Sympathie schmerzt: kritische Auseinandersetzungen bestätigen, dass hierbei das Schmerzgebiet eines Menschen eingeschaltet wird, vor allem soferner Nahestehende sich plagen sieht - ein selbsttätiger Ablauf, möglicherweise keineswegs zu steuern. Die höchst "menschengerechte" Gefühlsregung kommt im Übrigen in keiner Weise einzig beim Menschen vor.

Eine kanadische Wissenschaftlergruppierung hat unter Beweis stellen, dass auch Mäuse einfache Formen von Einfühlungsgabe spüren. Die Forscher spritzten einigen Tieren verdünnte Carbonsäure in den Bauch.

Die Versuchstiere krümmten sich umso eher vor Schmerzen, falls ferner ihre Käfigmitbewohner feststellbar litten. Das Reaktionsresultat war jedoch nur bei Tieren zu erfassen, die schon eine Zeitspanne im Käfig zusammen gelebt hatten. Erkrankung fremder Artgenossen produzierte im Unterschied dazu keine Entgegnungen.

Ob sich Beileid deaktivieren lässt?

Gleichfalls zwischen fremden Menschen ist Bedauern in keiner Weise selbstverständlich, statt dessen bleibt meistens Angegliederten der eigenen Horde vorbehalten.

Die Historie liefert zahlreiche Beispiele, darunter die Sklavenneigung einstmaliger Zeiten und die schreckliche Massenvernichtung der Indios durch die spanischen Eroberer nach der Kenntniserlangung Amerikas:

Die Ortsansässigen wurden einfach keineswegs als identische Leute angesehen. Sobald der Andere als medioker oder gar als Widersacher bezeichnet wird, versiegt Mitleid womöglich – das beweist nicht zuletzt die jüngere Geschichte Deutschlands auf schaurige Weise.

Ohne Mitleid kein Gemeinsames

Eine anteilnahmelose Gesellschaft ist auf Dauer keinesfalls überlebensfähig. Die Willigkeit, Verständnis für andere zu haben, persönliche Verbindungen zu knüpfen und Krisensituationen zu verhüten, ist immer noch die Grundlage für ein funktionsfähiges Zusammenleben.

Wer die Empfindungen der anderen nicht zur Kenntnis nimmt und deren Interessen andauernd übergeht, hat zeitnah viele Feinde und ist abgekapselt. Doch sowie die Eignung zu Anteilnahme und Mitleid unabkömmliche Elemente des menschengerechten Zusammenlebens sind und eine Tugend darstellen, weswegen finden wir es dann so abstoßend, selbst Bedauern zu verursachen?

Powered by