Softskills24 Org

Job and personal growth

Fri04282017

Last updateWed, 14 May 2014 12pm

Feuchtigkeit und Vitamin E gegen Fältchen

Vitamin E ist ein lebenserhaltender Vitalstoff (Antioxidantium), der Freie Radikale neutralisiert. Letztere entstehen beim Metabolismus und beschädigen Gewebe, Organe und Blutadern, wenn diesem Verlauf nicht geordnet gekontert wird. Vitamin E entsteht ganz natürlich in der Haut.

Dort unterstützt die Regeneration ihrer Schutzsperre. Des Weiteren regelt es den Feuchtigkeitshaushalt. Doch das Antioxidantium Vitamin E ist beileibe nicht unerschöpflich. Ultraviolett-Licht, Stress, inkorrekte Ernährungsweise wie auch viele andere Umstände schwächen und entleeren den Vitalstofffundus. Unser flächenmäßig größtes Organ, die Haut, wird alt. Darüber hinaus attackieren Luftverschmutzungen wie Ozongas ebenso wie chemische Stoffe die körpereigene Schutzschicht.

Bei der natürlichen Bestrebung, sich zu widersetzen, kommt nun zuerst einmal das Schutz-Vitamin E ins Spiel und zwar mit besonderer Fokussierung auf das Gesicht. An diesem Ort formen Keratinozyten zusammen mit fettähnlichen Stoffen eine wasserundurchlässige Barriere. Falls jedoch mittels Umweltauswirkungen oder Alterung kleinste Risse entstehen, reagier die Haut mit Irritationen, rötlichen Färbungen, Fältchenentstehung und dem Verlust von von Feuchtigkeit.

Präventiv hat sich insofern das Vitamin E in diesem Kreis zusammengeballt, um die Attackierendenzu entwaffnen, in diesem Zusammenhang vermittels der Wegnahme eines Elektrons. Dergestalt werden die Aggressoren zunächst unschädlich gemacht. Ebendiese unentwegte Höchstleistung vermag der Organismus dessen ungeachtet ausschließlich über eine restriktive Zeit zu erwirken. Er braucht Beistand von außen. Das körpereigene Vitamin E allein reicht nicht mehr aus, um die Funktion als Gewärleister für Gesundheit und Schönheit aufrecht zu erhalten.

Den Weg ebnen mit Vitamin E mag man von außen, etwa durch einer Salbe, deren Zusatz des fettlöslichen Vitamins die angegriffene Schutzabsperrung erneut ausbessert ebenso wie baldigen Feuchtigkeitsverlust verhütet. Das Ergebnis wiederkehrender Verwendung ist merklich: Die Haut wird faltenfreier, weicher, auffällig gepflegt wie auch frischer denn kurze Zeit zuvor. Die unerkennbare Mauer wider destruktive Eiweißstoffe übermittelt ebenso ein gefälliges Gefühl von Zuverlässigkeit. Das funktioniert natürlich allein dann, wenn die Creme adäquat hoch dosiert ist.

Powered by