Softskills24 Org

Job and personal growth

Wed12132017

Last updateWed, 14 May 2014 12pm

Die Methoden der Enthaarung

Haarlos Glücklich

Hübsche Beine sind an erster Stelle: seidig, glatt und enthaart. Welche Prozedur Sie nutzen, ist dependent davon, wie nachhaltig die Depilation halten soll und wie viele Schmerzen Sie ausstehen. Wie jenes geht?

Waxing Systematisch

Thermowachs wird mit einem Spatel appliziert und mit einem aufgelegten Vliesstoffstreifen wieder abgezogen. Gebrauchsfertige Kaltwachsstreifen werden unter den Handflächen aufgewärmt, auf die Haut gelegt und ebenfalls abgezogen.

Dauer: Ca. 2 Wochen. Haare werden mit der Wurzel ausgerissen.

Schmerzen: Besonders schmerzlich! Rein gedanklich würde das Waxing daheim nicht mehr schmerzen zufügen wie das im Atelier, aber die Hemmschwelle, den Streifen selber abzuziehen, induziert einen langsamen Abriss. Empfehlung: geschwind und stetig wie ein Pflaster abziehen.

Waxing vom Spezialisten - methodisch

Waxing-Ateliers haben entweder ein Warmwachs auf Bienenwachsgrundlage für jede Körperzone oder entbieten vielfältige Wachsarten, die auf einzelne Partien konzertiert sind. Das Produkt wird auf die Haut aufgetragen, trocknet kurz und wird sodann mit einem Ruck entgegen die Wuchsrichtung abgezogen.

Der Hergang wird so häufig wiederholt, bis die Stelle exakt enthaart ist. Für ein gleichmäßig glattes Resultat sollten die Härchen ca. 5 mm Länge haben.

Haltbarkeit: Feine, kürzere Härchen bleiben beim Waxing zurück. Diese sprießen dann natürlich weiter und sind bereits nach etwa zwei Wochen feststellbar. Je nach Wuchskraft ist nach drei bis vier Wochen das nächste Waxing zu vermuten.

Schmerzen: Das erste Mal ist schon schlimm! Das Wachs fühlt sich an erster Stelle an Fesseln oder in Kniekehlen außergewöhnlich heiß an und das Abziehen ähnelt einer Folter. Allerdings je geübter die Schönheitspflegerin ist, umso zumutbarer wird es. Wink: sofort nach dem Abziehen des Wachses die Hand gleichmäßig auf die befasste Stelle pressen, dämpft den Schmerz zusätzlich.

Powered by